Paul-Otto-Turnier 2012

 


Sie sind hier: Abteilungen > Handball > Paul-Otto-Turnier 2018 > Paul-Otto-Turnier 2012

VW-Städter dominieren Paul-Otto-Turnier

Litauischer Erstligist Almeida Alytus zeigt sich abgeklärt

Göttingen (ah). Nur der litauische Erstligist, versehentlich als Zweitligist angekündigt, verhinderte den kompletten Triumph der Vertretungen aus den VW-Städten Baunatal und Wolfsburg bei der 19. Auflage des Paul-Otto-Turniers des MTV Geismar.

Beim Damenturnier setzte sich der Oberligist VfL Wolfsburg am Ende in einem souverän geführten Finale gegen den Northeimer HC 1 mit 7:2 durch. Mit dem dritten Platz musste sich in diesem Jahr der Titelverteidiger GSV Eintracht Baunatal nach einem 7:5-Sieg gegen die HSG Zwehren zufrieden geben, wobei sich Baunatal auf die Fahnen schreiben darf, den späteren Turniersieger beim 9:8 in der Vorrunden bezwungen zu haben. Die heimischen Vertretungen konnten bei dem gut besetzten Vorbereitungsturnier nicht in den Kampf um die vorderen Platzierungen eingreifen.

Die große Unbekannte im ebenfalls hervorragend besetzten Herrenturnier bildete der litauische Erstligist Almeida Alytus. Und eben jenes Team zeigte sich erfrischend ruhig und abgeklärt und gab in der Vorrunde nur einen Punkt beim 6:6 gegen den THB Hamburg ab.

Im Finale war dann der Titelverteidiger HSG Baunatal, der die andere Vorrundengruppe dominierte, eine andere Hausnummer für den Gast aus Litauen. Körperbetont war diese Partie, doch auch dadurch war die routiniert auftretende Mannschaft aus dem Baltikum nur kurzzeitig aus der Ruhe zu bringen. Am Ende stand ein 10:7 für Almeida Alytus auf der Anzeigentafel. Platz 3 sicherte sich im Verbandsliga-Duell der MTV Hondelage mit einem knappen 9:8 gegen die HSG Nord Edemissen.

Wie bei der Damenkonkurrenz hatten die heimischen Teams des Gastgebers sowie von der HSG Plesse-Hardenberg II das Nachsehen gegen die klassenhöheren Mannschaften.


HG Rosdorf-Grone dominiert die Mädchenturniere

Gastgeber MTV Geismar siegt bei B-Jungen und weiblicher E-Jugend

Göttingen (ah). Der zweite Teil des 19. Paul-Otto-Turniers stand ganz im Zeichen des Handballnachwuchses der HG Rosdorf-Grone. Insgesamt drei Mal strahlten die Teams vom obersten Podestplatz aus.

Am Freitagabend eröffnete die männliche B-Jugend die Turniertage, wobei sich hier der Gastgeber MTV Geismar durch einen 11:10-Sieg im letzten Turnierspiel gegen die Vertretung der HG Rosdorf-Grone den Titel sichern konnte. Guter Dritter wurde das hessische Team des VfL Wanfried vor der JSG Moringen-Fredelsloh und der HSG Rhumetal.

Am Samstagvormittag trugen zunächst die weibliche und die männliche E-Jugend ihre Konkurrenzen aus. Das Mädchenturnier bestand jedoch lediglich aus zwei Mannschaften. Der MTV Geismar zeigte dabei dem Tuspo Weende in vier Spielen deutlich seine Grenzen auf. Beim Jungenturnier in dieser Altersklasse setzte sich die Auswahl der JSG Moringen-Fredelsloh durch und verwies die HG Rosdorf-Grone und den MTV Geismar auf die weiteren Plätze.

In der Damenkonkurrenz bis Regionsliga gewannen am Ende die „Alten Hasen“ des MTV Geismar vor der SG-Spanbeck/Billingshausen. Der TV Külte aus Hessen, der mit seiner Damen- und Herrenmannschaft das Paul-Otto-Turnier als Trainingslager nutzte, sicherte sich den dritten Podestplatz vor Tuspo Weende und der HSG Göttingen 2.

Im gut besetzten Herrenturnier bis Regionsliga bildete die SHG Hofgeismar/Grebenstein einen würdigen Titelträger. Der sehr jungen und schnell spielenden Mannschaft konnte im Grunde nur die männliche A-Jugend des MTV Geismar Paroli bieten, die mangels anderer A-Jugend-Teams beim Herrenturnier teilnahm und schlussendlich nach einem vereinsinternen Duell gegen den MTV Geismar 3 im Halbfinale und der 9:10-Niederlage gegen die SHG Hofgeismar/Grebenstein Zweiter wurde. Dritter wurde der MTV Geismar 3 vor dem TV Külte.

Die Siegerpokale der weiblichen D-, C- und B-Jugend Turniere wanderten allesamt zur HG Rosdorf-Grone. Bei der weiblichen D-Jugend wurde die HSG Plesse-Hardenberg 1 Zweiter und die JSG Münden-Volkmarshausen 1 Dritter. Der TV Jahn Duderstadt sicherte sich bei den C-Mädchen Rang zwei vor dem SV Einheit 1875 Worbis. Bei der weiblichen B-Jugend siegte dann die HG Rosdorf-Grone im entscheidenden Spiel gegen den MTV Geismar auf Grund der größeren mannschaftlichen Geschlossenheit und Ausgeglichenheit des Kaders. Dritter wurde hier TSV Landolfshausen.

HSG Plesse-Hardenberg hieß der Sieger bei der Konkurrenz der männlichen D-Jugend-Teams und verwies die HSG Rhumetal und Tuspo Weende auf die Plätze.Der MTV Groß Lafferde ließ dann beim Turnier der männlichen C-Jugend von Anfang an keine Zweifel aufkommen, wer am Ende die Nase vorn haben würde. Ergebnisse wie 11:3, 16:6 und ein deutlicher Finalsieg von 12:4 gegen den MTV Geismar 1 sprechen Bände. Dritter wurde die HG Rosdorf-Grone vor der HSG Rhumetal.

Beim am Sonntag ausgetragenen Mini-Spielfest testeten die ganz kleinen Nachwuchshandballerinnen und Nachwuchshandballer ihr Können und erzielten insgesamt 45 Tore.

Ansprechpartner

Jens Schwerdt

Tel.: 0551-704174

Mobil: 0176-24188513

E-Mail: POT@mtvgeismar.de


Ergebnisse vom 1. und 2. Wochenende (.doc)