Handball

 


Sie sind hier: Abteilungen > Handball

Handball

Die Handballabteilung nimmt in der Spielzeit 2018/2019 mit 10 Senioren- und 8 Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil, dazu können sich bei den Minis auch die Kleinsten mit dem Handballsport anfreunden.
Alle Mannschaften freuen sich über gefüllte Zuschauerränge. Sollte Interesse bestehen, ein Spiel des MTV Geismar zu besuchen, dann finden Sie auf den Seiten der Mannschaften den passenden Link zum aktuellen Spielplan. Über das Geschehen auf und neben dem Spielfeld können Sie sich auf dieser Seite informieren.


Informationen zum 25. Paul-Otto-Turnier


Göttinger Südstädter im Rausch

Handball >> Handball 1. Herren

Göttingen. Als Spieler des Tages ließ sich der junge Philipp Nörtemann feiern, der mit zwölf Treffern deutliche Akzente setzte und sein Konto auf 68 Tore hochschraubte. „Das ist einfach nur geil“, zeigte sich der Matchwinner in echter Feierlaune. Seine Wurfqualitäten krönte das 20-jährige Eigengewächs beim „MTV-Schützenfest“ in der Schlusssekunde mit dem Tor Nummer 40. „Wir waren alle gut drauf“, nahm Rückraumspieler Fabian Teune einen Tag nach seinem 22. Geburtstag alle Teamkameraden mit ins Boot. „Der Gegner hat es uns aber auch leicht gemacht“, relativierte Geismars Jannis Schliesing – trotz überschäumender Freude – den Kantersieg. Gästetrainer Thorsten Lippert fehlten nach dem Debakel die Worte. Dafür entschuldigte sich der Soltauer Feldspieler Eric Burmester für den über weite Strecken unterirdischen Auftritt seine Mannschaft. „Bei uns hat in diesem Spiel einfach die Einstellung gefehlt. Wir haben zu schnell die Köpfe hängengelassen.“

Auch im zweiten Durchgang drängte der MTV Geismar den Oberliga-Absteiger aus der Lüneburger Heide zusehends in die Rolle eines gelehrigen Schülers. Über 24:7 (35.) und 34:11 (50.) raste der MTV-Express im ICE-Tempo fast unaufhaltsam seinem Ziel entgegen. Der MTV-Vorsitzender Erwin Heil sprach „von einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Wir haben den Schwung aus dem jüngsten Auswärtssieg in das erste Heimspiel des neuen Jahres mitgenommen.“ Klar, dass auch Trainer Boyraz in die Lobeshymnen einstimmte: „Das Team hat einen guten Lauf.“

Bei uns hat einfach alles gestimmt. Ich bin stolz auf meine Mannschaft.“

MTV-Tore: Nörtemann (12/4), Kempernolte (5), Kaufmann (4), Rohde, Schliesing (je 3), Achsel, Kupsch, Kusterer, Reitz, Tiepner, Teune (je 2), Versemann (1) Von Ferdinand Jacksch

http://www.goettinger-tageblatt.de/Sportbuzzer/Sportmix/Regional/Goettinger-Suedstaedter-im-Rausch-MTV-Geismar-Handball

Zurück zur Übersicht

Veröffentlicht von Malte Deiters

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen

Handball

Die Handballabteilung nimmt in der Spielzeit 2018/2019 mit 10 Senioren- und 8 Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil, dazu können sich bei den Minis auch die Kleinsten mit dem Handballsport anfreunden.
Alle Mannschaften freuen sich über gefüllte Zuschauerränge. Sollte Interesse bestehen, ein Spiel des MTV Geismar zu besuchen, dann finden Sie auf den Seiten der Mannschaften den passenden Link zum aktuellen Spielplan. Über das Geschehen auf und neben dem Spielfeld können Sie sich auf dieser Seite informieren.


Informationen zum 25. Paul-Otto-Turnier


Göttinger Südstädter im Rausch

Handball >> Handball 1. Herren

Göttingen. Als Spieler des Tages ließ sich der junge Philipp Nörtemann feiern, der mit zwölf Treffern deutliche Akzente setzte und sein Konto auf 68 Tore hochschraubte. „Das ist einfach nur geil“, zeigte sich der Matchwinner in echter Feierlaune. Seine Wurfqualitäten krönte das 20-jährige Eigengewächs beim „MTV-Schützenfest“ in der Schlusssekunde mit dem Tor Nummer 40. „Wir waren alle gut drauf“, nahm Rückraumspieler Fabian Teune einen Tag nach seinem 22. Geburtstag alle Teamkameraden mit ins Boot. „Der Gegner hat es uns aber auch leicht gemacht“, relativierte Geismars Jannis Schliesing – trotz überschäumender Freude – den Kantersieg. Gästetrainer Thorsten Lippert fehlten nach dem Debakel die Worte. Dafür entschuldigte sich der Soltauer Feldspieler Eric Burmester für den über weite Strecken unterirdischen Auftritt seine Mannschaft. „Bei uns hat in diesem Spiel einfach die Einstellung gefehlt. Wir haben zu schnell die Köpfe hängengelassen.“

Auch im zweiten Durchgang drängte der MTV Geismar den Oberliga-Absteiger aus der Lüneburger Heide zusehends in die Rolle eines gelehrigen Schülers. Über 24:7 (35.) und 34:11 (50.) raste der MTV-Express im ICE-Tempo fast unaufhaltsam seinem Ziel entgegen. Der MTV-Vorsitzender Erwin Heil sprach „von einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Wir haben den Schwung aus dem jüngsten Auswärtssieg in das erste Heimspiel des neuen Jahres mitgenommen.“ Klar, dass auch Trainer Boyraz in die Lobeshymnen einstimmte: „Das Team hat einen guten Lauf.“

Bei uns hat einfach alles gestimmt. Ich bin stolz auf meine Mannschaft.“

MTV-Tore: Nörtemann (12/4), Kempernolte (5), Kaufmann (4), Rohde, Schliesing (je 3), Achsel, Kupsch, Kusterer, Reitz, Tiepner, Teune (je 2), Versemann (1) Von Ferdinand Jacksch

http://www.goettinger-tageblatt.de/Sportbuzzer/Sportmix/Regional/Goettinger-Suedstaedter-im-Rausch-MTV-Geismar-Handball

Zurück zur Übersicht

Veröffentlicht von Malte Deiters

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen