Aktuelles

 


Sie sind hier: Abteilungen > Handball > Förderverein > Aktuelles

Kleine POT-Nachlese

Handball Foerderverein
Aktuelles >> Handball Foerderverein

Puh … Wir schreiben den Tag 1 nach dem 22. Paul-Otto-Turnier 2015!

War das nicht schön? Hatten wir nicht wieder viel Spaß? Aber war das nicht auch wieder wahnsinnig anstrengend? Ein ganz klares Ja!

Und hat sich das gelohnt? Noch ein ganz klares Ja!

Beeindruckend ist, dass es unsere ganze Handballabteilung in einem großartigen Einsatz geschafft hat, zum 22. Mal dieses große Turnier zu „stemmen“!

Monatelange Vorbereitungen waren durch kleinere Teams ins Land gegangen, um die zwei Wochenenden zu planen und zu gestalten. Viele Gespräche und auch Diskussionen haben stattgefunden: Wer macht was? Wer kümmert sich? Woran müssen wir denken? Was war in der Vergangenheit richtig? Und was könnten wir besser machen? Was lassen wir weg?

Dann kam der erste Freitagnachmittag, und die Aufbau-Gang traf sich in den „fremden“ Hallen am FKG. Ein kleiner Vorteil war, dass wir dort schon einmal ausgerichtet hatten, dennoch ist die IGSArena unsere Heimspielstätte, in der wir uns zuhause fühlen. Dazu kam noch, dass nun alles aus dem MTV-Heim und den IGS-Räumen in zur Böttinger Straße transportiert werden musste. Auch die Hausmeister betrachteten uns wohl mit Skepsis … nein, also, den Raum kann ich nicht aufschließen… ok, dann dürfen eben nur nicht die Sicherungen herausfliegen!

Es hatten sich Verantwortliche für die einzelnen Arbeiten gefunden, die neuen FSJler wurden wieder mit dem Großeinsatz „eingenordet“, manches musste improvisiert werden, Einiges war schon wochenlang vorher im Detail geplant. Samstag- und Sonntagmorgen den Wecker auf 6.30 Uhr gestellt, dafür aber den ersten Kaffee im Freien mit netten Menschen getrunken, auch wenn der ein oder andere am Sonntagmorgen eine Mütze Schlaf mehr oder ein Bier weniger vertragen hätte, so maulte doch niemand besonders herum, und die ersten Scherze waren schon bei manchen wieder auf den Lippen.

Bei gefühlten 50 Grad Innentemperatur in den Hallen am ersten POT-Wochenende musste man dann wirklich die Schiris, Spieler und Trainer bewundern, die dort durchhielten. Gequält hat man sich dann am Sonntagabend schon beim Abbau, die Füße liefen „von alleine“ und die Arme wurden immer länger.

Am nächsten Wochenende wieder dieselbe Geschichte, Aufbau, Turnier, Abbau… Die Stunden Einsatz wollen wir hier lieber nicht zählen, es wird wohl auch dauern, bis man sich regeneriert hat.

Was ist nun das Fazit: Wir sind ein super Verein! Und ganz eindeutig - dass es einfacher wird, wenn viele Hände mit anfassen! Wenn man dann dabei auch noch (meistens) die gute Laune bewahrt, ist es umso besser!

Wir sind eine große Handballfamilie, es gibt die ganz Kleinen, deren Mama und Papa sich im Verein kennen- und lieben gelernt haben, es gibt die Jugendlichen, die sich freuen, mit ihren Mitspielern bei der „Ladung Pommes“ herumzublödeln. Dann sind da die jungen Leute, die zum Teil erst seit Kurzem wegen ihres Berufes oder Studiums bei uns sind, von denen man immer wieder hört: „Hier bei Euch ist es so nett!“

Dann gibt es die Ehemaligen, die weitere und kürzere Reisen aus ihren jetzigen Wohnorten antreten, „nur“ um die alten Mitspielerinnen oder den ehemaligen Trainer zu treffen, und die gerne noch abends länger beim Bierchen stehen bleiben.

Und die alten Hasen und Häsinnen freuen sich über das Beisammensein, manch Scherz wird gemacht, aber auch viel zusammen geschafft!

Am letzten Turniertag sah man dann doch schon etliche erschöpfte Gesichter, und etwas langsameres Aufstehen von der Bierzeltgarnitur, sofern man denn auch mal zum Sitzen kam.

„Den Abbau will ja dann immer keiner machen“ Aber nein, viele flinke Hände fassen mit an, und ruckzuck ist der Vereinsbus wieder bis oben hin voll mit Equipment, bereit zur Abreise ins MTV-Heim oder die IGS, der Müll entsorgt, der Boden gefegt, die Bänke abgebaut.

1000 Dank hier an dieser Stelle an all die vielen Helfer, ob nun für die Kuchen- oder Waffelspende, für leckere frisch zubereitete Brötchen, für die ewig brutzelnde Fritteuse, und den stets heißen Grill und immer genug Druck auf dem Bierzapfhahn! Und Danke an Schiris, Trainer, Auf- und Abbauer, und Organisatoren! Ohne Euch alle könnten wir dieses Turnier nicht wuppen, Ihr seid jeder ein Teil des Ganzen, ohne Euch funktioniert es nicht!

Seid Ihr im nächsten Jahr wieder dabei? Wir hoffen auf eine schöne Wiederholung! Es lohnt sich!

Kerstin Schoppe-Steinecke für die Handballabteilung und den Förderverein

Zurück

Veröffentlicht von Malte Deiters

Kommentare

Keine gefunden

Kommentar hinzufügen

Kontakt

Dieter Jesper
Tel.: 0551/7974226
Mobil: 0176/30172764
E-Mail: foerderverein@mtvgeismar.de

Mitglied werden

Förderverein