Handball

 


Sie sind hier: Abteilungen > Handball

Handball

Die Handballabteilung nimmt in der Spielzeit 2018/2019 mit 10 Senioren- und 8 Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil, dazu können sich bei den Minis auch die Kleinsten mit dem Handballsport anfreunden.
Alle Mannschaften freuen sich über gefüllte Zuschauerränge. Sollte Interesse bestehen, ein Spiel des MTV Geismar zu besuchen, dann finden Sie auf den Seiten der Mannschaften den passenden Link zum aktuellen Spielplan. Über das Geschehen auf und neben dem Spielfeld können Sie sich auf dieser Seite informieren.


Informationen zum 25. Paul-Otto-Turnier


MTV Geismar will in die Oberliga

Handball 1. Damen
Handball >> Handball 1. Damen

Zur HSG Göttingen, dem Northeimer HC, dem voraussichtlichen Drittliga-Absteiger HSG Plesse-Hardenberg und der HG Rosdorf-Grone, die allerdings noch um den Klassenerhalt in der Oberliga zittert, stößt mit dem designierten Aufsteiger MTV Geismar ein weiterer Verein aus der Region und verleiht der vierten Liga aus heimischer Sicht zusätzliche Attraktivität. „Das Besondere unserer Mannschaft ist, dass wir anspruchsvoll trainieren und dabei trotzdem mit einer Menge Spaß und Humor dabei sind“, sagt die aus Flensburg stammende Teamsprecherin Meryem Stielow (27).

„Der Kern der Mannschaft ist über Jahre stark zusammen gewachsen. Wir sind mit unserem starken Teamspirit auf einem guten Weg in die Oberliga“, sagt die junge Lehrerin, die schon einmal die Werbetrommel rührt: „Sollten wir tatsächlich die Meisterschaft holen, benötigen wir auf der einen oder anderen Position aber auch noch personelle Unterstützung und hoffen natürlich noch auf weitere Verstärkungen für das Abenteuer Oberliga.“

Das siebenjährige Maskottchen Oskar darf beim MTV nicht fehlen: Der Jack-Russell-Terrier von Meryem Stielow ist in der Vorbereitung immer mit dabei. „Gerade dann, wenn wir mal wieder hoch zum Kehr gescheucht werden, hält er das Rudel zusammen und läuft mal vorn bei den Flitzern mit oder unterstützt und motiviert die nicht so laufbegeisterten Spielerinnen“, erzählt Stielow.

Neuffer grüßt aus Australien

Kein Wunder: Selbst die 19jährige Nele Neuffer hängt an der Frauenmannschaft des MTV Geismar, wenngleich sie sich auf einer mehrmonatigen Weltreise befindet und aus Australien grüßt: „Wir sind wie eine große Familie“, sagt sie – und zu der hält Nele ständigen Kontakt. Die Mädchen sind wie ein Herz und eine Seele, und trotz des großen sportlichen Ehrgeizes herrscht in der Gruppe eine entspannte und lustige Atmosphäre. So wie jüngst bei einer gemeinsamen Mannschaftsfete im Stil der 20er-Jahre.
Es geht aber auch eine Nummer kleiner: „Schon auf dem Weg zum Training bekomme ich gute Laune, wenn wir mit unserer kleinen „Fahrrad-Gang“ unterwegs sind“, berichtet Friederike Lübbers (29), die Wirtschaftspädagogik und Sport studiert.

Einmal Geismar, immer Geismar: Das denkt sich nicht nur Johanna (20), Tochter des Torwart-Urgesteins Thomas Huch. „Die Mannschaft und der Verein sind einfach das Beste. Es fiele mir unglaublich schwer wegzugehen“, sagt die Studentin für Gesundheitsförderung über ihre Begeisterung.

„Da Geismar mein Herz- und Stammverein ist, werde ich, solange es geht, versuchen teilzuhaben und zumindest einen kleinen Beitrag für das Team zu leisten“, sagt die selbstständige Yoga-Lehrerin Maxie Milena Neubacher, die oft ihre freie Zeit nutzt, um das Gefühl der Teamzugehörigkeit zu erleben. Dafür nimmt sie von ihrer Wirkungsstätte Spiekeroog rund 400 Kilometer Strecke nach Geismar in Kauf. „Das ist für mich immer wie ein Kurzurlaub und bedeutet für mich ein Krafttanken von der Saison auf der Insel.“ Ihr spricht auch Kristian Wienecke (29) aus der Seele: „Für mich gibt es keinen besseren Verein als den MTV Geismar.“

Meryem, Kristina, Kira, Tini, Maxie, Conny, Fiora, Amray, Nadine, Lara, Mariana, Nele Johanna, Christa oder Frederike bilden jedenfalls eine verschworene Gemeinschaft, die bei Trainer Lennart Versemann (25), selbst Spieler im Verbandsligateam des MTV Geismar, in besten Händen zu sein scheint. „Das besondere an unserer Frauenmannschaft ist genau das richtige Verhältnis aus sportlichem Ehrgeiz und Spaß an der Sache.“

Von Ferdinand Jacksch

Dieser Artikel stammt vom Göttinger Tageblatt. Auf folgender Seite gibt es den Text, garniert mit einigen Bildern und einem Video.

http://www.goettinger-tageblatt.de/Sportbuzzer/Sportmix/Regional/MTV-Geismar-will-in-die-Handball-Oberliga-der-Frauen-aufsteigenZurück

Veröffentlicht von Malte Deiters

Kommentare

Keine gefunden

Kommentar hinzufügen

Förderverein

Förderverein

Die nächsten Heimspiele

Sponsoren

Dr. Husmann und Partner

Bayer

Getränke Wille

Rolf Bues technics

Sputniks Sportshop

Teletrans

Steuerberatung Behler

DAWE

DETEK

Pfennig Bestattungen