Handball

 


Sie sind hier: Abteilungen > Handball

Handball

Die Handballabteilung nimmt in der Spielzeit 2018/2019 mit 10 Senioren- und 8 Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil, dazu können sich bei den Minis auch die Kleinsten mit dem Handballsport anfreunden.
Alle Mannschaften freuen sich über gefüllte Zuschauerränge. Sollte Interesse bestehen, ein Spiel des MTV Geismar zu besuchen, dann finden Sie auf den Seiten der Mannschaften den passenden Link zum aktuellen Spielplan. Über das Geschehen auf und neben dem Spielfeld können Sie sich auf dieser Seite informieren.


Informationen zum 25. Paul-Otto-Turnier


VL Herren: MTV Geismar nicht zu stoppen

Handball >> Handball 1. Herren

Einen guten Lauf hat zurzeit Handball-Verbandsligist MTV Geismar. Mit dem 32:19 (14:13)-Sieg gegen Eintracht Hildesheim II erhöhten die Südstädter ihre Erfolgsserie auf nunmehr 7:1 Punkte in Folge.

Geismar. Großen Widerstand leistete die Bundesliga-Reserve von Eintracht Hildesheim, die in der ersten Hälfte mit 16:14 (33.) in Führung gegangen war. Doch bot Geismar erfolgreich Paroli und wendete das Blatt. Über 17:17 (36.) zog der MTV auf 21:17 (39.) davon. Hildesheim ließ allerdings nicht locker und legte seinerseits wieder mit 26:24 (49.) vor. Das bessere Ende bescherte dem zu Hause weiterhin ungeschlagenen MTV Geismar dann den achten Sieg im 14. Spiel. Besonders gut in Schuss war diesmal Fabian Teune mit elf Toren: „Am Ende eines knappen Spiels wollten wir den Sieg einfach mehr, und das mit einer super Mannschaftsleistung.“ Seinen 70. Treffer erzielte der erfolgreichste MTV-Torjäger Philipp Nörtemann mit dem 20:17 (37.) per Siebenmeter. Mehr als zufrieden war Trainer Yunus Boyraz: „Gegen einen technischen starken Gegner war der breitere Kader entscheidend. Die Mannschaft präsentiert sich im Vergleich zur letzten Saison mit wenigen Schwächephasen.“

MTV: Teune (11), Achsel (4), Nörtemann (4/2), Rohde, Streuber (je 3), Kaufmann (2), Kempernolte, Kupsch, Kusterer, Schliesing, Tiepner (je 1).

Von Ferdinand Jacksch

Zurück zur Übersicht

Veröffentlicht von Malte Deiters

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen

Handball

Die Handballabteilung nimmt in der Spielzeit 2018/2019 mit 10 Senioren- und 8 Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil, dazu können sich bei den Minis auch die Kleinsten mit dem Handballsport anfreunden.
Alle Mannschaften freuen sich über gefüllte Zuschauerränge. Sollte Interesse bestehen, ein Spiel des MTV Geismar zu besuchen, dann finden Sie auf den Seiten der Mannschaften den passenden Link zum aktuellen Spielplan. Über das Geschehen auf und neben dem Spielfeld können Sie sich auf dieser Seite informieren.


Informationen zum 25. Paul-Otto-Turnier


VL Herren: MTV Geismar nicht zu stoppen

Handball >> Handball 1. Herren

Einen guten Lauf hat zurzeit Handball-Verbandsligist MTV Geismar. Mit dem 32:19 (14:13)-Sieg gegen Eintracht Hildesheim II erhöhten die Südstädter ihre Erfolgsserie auf nunmehr 7:1 Punkte in Folge.

Geismar. Großen Widerstand leistete die Bundesliga-Reserve von Eintracht Hildesheim, die in der ersten Hälfte mit 16:14 (33.) in Führung gegangen war. Doch bot Geismar erfolgreich Paroli und wendete das Blatt. Über 17:17 (36.) zog der MTV auf 21:17 (39.) davon. Hildesheim ließ allerdings nicht locker und legte seinerseits wieder mit 26:24 (49.) vor. Das bessere Ende bescherte dem zu Hause weiterhin ungeschlagenen MTV Geismar dann den achten Sieg im 14. Spiel. Besonders gut in Schuss war diesmal Fabian Teune mit elf Toren: „Am Ende eines knappen Spiels wollten wir den Sieg einfach mehr, und das mit einer super Mannschaftsleistung.“ Seinen 70. Treffer erzielte der erfolgreichste MTV-Torjäger Philipp Nörtemann mit dem 20:17 (37.) per Siebenmeter. Mehr als zufrieden war Trainer Yunus Boyraz: „Gegen einen technischen starken Gegner war der breitere Kader entscheidend. Die Mannschaft präsentiert sich im Vergleich zur letzten Saison mit wenigen Schwächephasen.“

MTV: Teune (11), Achsel (4), Nörtemann (4/2), Rohde, Streuber (je 3), Kaufmann (2), Kempernolte, Kupsch, Kusterer, Schliesing, Tiepner (je 1).

Von Ferdinand Jacksch

Zurück zur Übersicht

Veröffentlicht von Malte Deiters

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen